Wie du deine Ziele erreichst

Die ersten Monate des Jahres 2020 sind nun schon vorbei und viele, die am 01.01 noch motiviert waren ihre Neujahrsvorsätze in die Tat umzusetzen, haben diese bereits über Bord geworfen. 

Mehr bewegen, weniger Zeit am Handy verbringen, gesünder ernähren, mehr Zeit mit der Familie verbringen… Der Wille ist da, aber oftmals scheitert es an der Umsetzung. 

Doch gerade in der aktuellen Lage sind Vorsätze wieder ein aktuelles Thema. Trotz geschlossenen Gyms wollen wir fit bleiben und unserem Körper etwas Gutes tun. Gefühlt stürzen sich alle fleißig in ihre Home-Workouts, doch wie lange macht es wohl Spaß Liegestütz und Sit-Ups im eigenen Wohnzimmer zu machen…?!

Um den Ansprüchen an uns und unsere Fitness gerecht zu werden, aber auch in vielen anderen Lebenslagen, ist es die langfristige Umsetzung unserer Vorhaben, die uns schlussendlich zum Ziel bringen.

Aus diesem Grund geben wir dir ein paar Tipps, wie du auch in schwierigen Zeiten weiter dran bleibst und deine guten Vorsätze richtig umsetzt. 


Bevor wir allerdings mit den Tipps loslegen, noch ein kleiner Crashkurs in Sachen Geduld. Denn Geduld ist unser größter Helfer in der langfristigen Umsetzung.

Geduld beschreibt dabei die Fähigkeit zu warten & die eigenen Bedürfnisse währenddessen zurückzustellen. Ein wichtiger Punkt, denn wer es schafft über den instinktiven Bedürfnissen unseres Körpers zu stehen, der ist in der Lage negative Gefühle zu meiden und so an Leichtigkeit in der Durchführung seines Planes zu gewinnen.

Sollte euch näher interessieren wie wir selbst entscheiden können, ob unsere Geduld Feind oder Verbündeter bei der Erreichung unserer Ziele sein kann, dann lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Und nun: Unsere Top 6 Tipps zur leichteren Erreichung deiner Ziele

 

1. Setze dir kleine Zwischenziele 

Die meisten überfordern sich, indem sie ihre Ziele meist zu groß formulieren. Stattdessen kann es helfen sich kleine Zwischenziele zu setzen. Zum einen sind die gesetzten Ziele somit greifbarer, zum anderen helfen kleine Erfolgsmomente dabei motiviert am Ball zu bleiben! 

Nehmen wir beispielsweise den Vorsatz sich gesünder zu ernähren: Statt direkt deine komplette Ernährung umzukrempeln, versuche zunächst die Süßigkeiten unter der Woche wegzulassen. Wenn dir dies gelungen ist, streiche gesüßte Getränke aus deinem Ernährungsplan usw. 

 

2. Ziele konkret formulieren und messbar machen 

Eine konkrete Formulierung des Ziels, kann dabei helfen dieses auch schneller zu erreichen. Statt sich einfach vorzunehmen ,,Ich möchte gerne abnehmen’’, solltest du dir konkret überlegen, bis wann du wieviel Kilo verloren haben möchtest. Zum einen hilft eine konkrete Formulierung dabei das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, zum anderen ist das Ergebnis wirklich messbar. 

 

3. Schaffe Verbindlichkeit und suche dir Verbündete 

Schaffe Verbindlichkeit, indem du deinen Freunden, deiner Familie und Arbeitskollegen von deinen Vorsätzen berichtest. Wenn diese bereits von deinen Plänen wissen und dich ab und an nach dem Stand der Dinge fragen, möchte wohl keiner zugeben müssen, dass er die Vorsätze bereits über Board geworfen hat.

Zum anderen kann es helfen sich Verbündete zu suchen, die sich ähnliche Ziele gesetzt haben. Gegenseitig kann man sich motivieren, anspornen und unterstützen. Suche dir beispielsweise einen Freund, der mit dir zum Sport geht und macht gemeinsam feste Termine für eure Sport-Sessions aus. 

 

4. Die Frage nach dem warum

Wir Menschen handeln prinzipiell eher eigennützig, wir tun nichts ohne einen Hintergedanken. Frage dich deshalb warum du dir dieses Ziel überhaupt gesetzt hast. Oft möchte man sich beispielsweise besser ernähren um abzunehmen und gesünder zu leben. Langfristig sorgt eine ausgewogene Ernährung für ein besseres Wohlbefinden. Diese Tatsache sollte Motivation sein um dranzubleiben. 

Solltest du irgendwann also ein Tief haben und nach Motivation suchen, stelle dir die Frage, warum du überhaupt begonnen hast. 

 

5. Belohnungen zwischendurch 

Beim Erreichen eines Zwischenziels hast du dir definitiv eine Belohnung verdient!

Sind die ersten 5 Kilo runter? Dann gönn’ dir doch einen Besuch bei deinem Lieblingsitaliener. 

Du bist den letzten Monat jede Woche mind. 2 Mal trainieren gegangen? Dann gönn’ dir doch eine Massage

Kleine Belohnungen zwischendurch steigern die Motivation und geben Energie für das nächste Etappenziel.

 

6. Substituiere Nervennahrung durch Snacklust 

Du möchtest gesünder leben, weniger ungesundes naschen und am besten noch ein paar Kilos verlieren?

Dann tausche deine herkömmlichen süßen Sünden doch einfach gegen unsere super leckeren Backmischungen aus.

Diese sind nämlich frei von Industriezuckern, Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen  und können sogar vegan zubereitet werden. 

100% Genuss, 0% Reue 


So fällt der Vorsatz sich gesünder zu ernähren jedem leichter! :D

Hinterlassen Sie einen Kommentar